NEW YORK
LONDON
MÜNCHEN


verbindet Unternehmen
mit ihren Märkten

Transport Efficiency Forum am 25. März 2014 in Brüssel

Europäische Veranstaltung für Verlader beleuchtet aktuelle und zukünftige Herausforderungen des Transport-Managements

 Brüssel, 30. Januar 2014 – Im gegenwärtigen Umfeld von Globalisierung und raschen Veränderungen hinsichtlich Markt und rechtlichen Anforderungen müssen Verlader ihre Verkehrsströme effektiver als je zuvor gestalten, um ihren Wettbewerbsvorteil zu erhalten. Es gilt ein- und ausgehende Transporte effizient und gemeinschaftlich zu steuern, damit Kosten gesenkt und Service-Level optimiert werden können. Denn diese Faktoren bestimmen den Grad an Kundenzufriedenheit.

Das von Wolters Kluwer Transport Services (WKTS) veranstaltete Transport Efficiency Forum bietet eine Plattform für Diskussion und Wissensaustausch. Es findet am 25. März in Brüssel statt und wendet sich an die Logistikleiter, Transportmanager, Betriebsleiter und Transportplaner von Industrieunternehmen aus ganz Europa. Hier werden aktuelle und zukünftige Herausforderungen des Transport-Managements und dessen Lösungen bewertet, um zu analysieren, welche Wege sich als die Besten herausstellen könnten.

Während dieser betont interaktiven Veranstaltung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre strategischen und taktischen Visionen von Transport-Management zu verdichten. Vor allem aber können sie ihre operative Effizienz hinsichtlich technologischer Lösungen und bewährter Verfahren anhand von Plenarsitzungen, Kundenbeiträgen und spezifischen Workshops konsolidieren. Das vollständige Programm ist auf verfügbar.

Zu den Highlights gehören ein Vortrag von Professor Dr. J. Rod Franklin der Kühne Logistics University, Hamburg, zum Thema "Transportwesen im Jahre 2014 und darüber hinaus – Schlaglöcher oder freie Fahrt?" Die Verwaltung von Informationen, so seine Meinung, ist der Schlüssel für den zukünftigen Erfolg der Transportunternehmen: „In diesem Sinne müssen sie sich vorwärts und nicht rückwärts bewegen, wenn sie die nächsten zehn Jahre überleben wollen". Ein weiterer wichtiger Beitrag kommt von Alexander-App, Logistics Director bei D.E. Master Blenders 1753, dem weltweit drittgrößten Kaffee-und Tee-Unternehmen (umfasst u.a. die Marken Douwe Egberts, Senseo, L'Or, Maison du Café und Pickwick). Er gibt seine persönlichen Erfahrungen hinsichtlich der Optimierung eingehenden und ausgehenden Lieferungen innerhalb Europas preis.

Die Veranstaltung entspricht dem Anspruch von Verladern an Wolters Kluwer Transport Services, Veränderungen in der Transportwelt zu antizipieren und zu steuern, um auf diese Änderungen adäquat reagieren zu können. Fabrice Maquignon, CEO von WKTS erklärt: "WKTS ist derzeit der einzige Anbieter von On-Demand-Software-Lösungen und Dienstleistungen, die den Bedürfnissen von Frachtführern, Speditionen und Verladern gleichermaßen gerecht werden. Wir verstehen, wie wichtig es ist, gemeinsam diese verschiedenen Gruppen in einem Transport-Ökosystem zusammenzubringen. Deshalb freuen wir uns, mit dieser Veranstaltung Transportunternehmen aus ganz Europa ein Forum zu bieten, um Wissen zu teilen und zu vertiefen. Bei der Konzeption der Veranstaltung haben wir sichergestellt, dass die Teilnehmer möglichst viel Information in möglichst kurzer Zeit aufnehmen können.“

 

Veranstaltungsort:

Hotel Brussels Airport - Culliganlaan 4b – B-1831 Diegem (Brussels International Airport)

Dienstag, 25. März, 2014 – Flughafen Brüssel – 09:00 – 17:00 Uhr

 

Die Veranstaltung richtet sich an Transportleiter, Betriebsleiter und Transportplaner. Sie findet in englischer Sprache statt und ist für die Teilnehmer kostenlos. Informationen, Agenda und Anmeldung unter